Junge Erwachsene Kreis

// Dienst ist derzeit stillgelegt //
_______________________________________________________________________________

“Du nun mein Sohn, sei stark in der Gnade, die in Christus Jesus ist. Und was du von mir gehört hast vor so vielen Zeugen, das vertraue Menschen an, die fähig sein werden, auch andere zu lehren.” (2 Tim, 2,1-2)

Der Vers ist ein Ausschnitt eines Briefes von Paulus an Timotheus, seinem geistlichen Sohn. Und so wie Paulus Timotheus Gottes Offenbarungen lehrte, so möchte er auch von Timotheus sehen, dass er sein Wissen und sein Leben mit treuen Menschen teilt, die später einmal selbst alles weitergeben was sie über Jesus wissen usw. Auf diese Art entsteht ein Kreis der Verkündigung und der Lehre des Evangeliums, der bis zum heutigen Tag nicht aufgehört hat.

Wir jungen Erwachsene sind eine Gruppe von Christen, die zwischen 18-25 Jahre alt sind und die Chance entgegennehmen von dem Ehepaar Fiala, das fest im Glauben steht, bei jedem Treffen etwas Neues über die Bibel zu lernen. Aber am Wertvollsten für uns ist nicht das Wissen selbst, sondern die Gemeinschaft untereinander und dass Dagmar und Sascha Fiala uns ihre Zeit zur Verfügung stellen, um ihr Leben und ihren Charakter mit uns zu teilen. Denn die Welt wird nicht durch Ideen bewegt, sondern durch große Persönlichkeiten.

Genau zu solchen großen Persönlichkeiten wollen wir junge Erwachsene auch werden – Menschen mit Charakter, die Gottes Willen nicht nur kennen, sondern jeden Tag in einer lebendigen Beziehung mit Jesus leben; Menschen, die treu sind ihr anvertrautes Wissen wiederum an andere weiter zu geben. Dieser Kreis ist eine Möglichkeit Jesus und andere junge Christen besser kennenzulernen und gemeinsam im Glauben zu wachsen.

Wir treffen uns ca. alle 2 Wochen am Samstag Vormittag um 9:30 in der Baptistengemeinde Wien-West (Matznergasse 10, 1140 Wien) und jedes Mal sind ca. 7-13 Leute anwesend.
Zu Beginn gibt es immer etwas zum Knabbern; wir musizieren zusammen und quatschen. Nach einer halben Stunde beginnen wir dann mit der Bibelarbeit. Wir haben uns den Römerbrief vorgenommen und Sascha gibt uns jedes Mal einen super Input zum Thema. Aber meistens kommen auch Fragen aus dem Publikum auf, die teilweise nicht viel mit dem eigentlichen Thema zu tun haben, aber trotzdem angehört, beantwortet und in der Gruppe besprochen werden. Denn das Evangelium und die Lehre werden nicht durch einen starren Leitfaden oder “Sturheit” weitergegeben, sondern durch konstruktive Gespräche, Verständnis und Wertschätzung füreinander.
Dies sehen wir nicht nur aus allen Gesprächen (auch Streitgesprächen) von Jesus Christus (z.B.:Markus 10,17-27 – Vers 21: Und Jesus sah ihn an und gewann ihn lieb). Sondern solche Liebe zu den Menschen – zu uns – erkennen wir auch bei der Beantwortung unserer Fragen.

Nachdem wir geistliche Nahrung aufgenommen haben essen wir oft wieder gemeinsam zu Mittag, um auch unseren Leib zu füttern. ;)
Diese Essen werden auch immer von guten Gesprächen untereinander und eine lustige Zeit miteinander begleitet!

Wir freuen uns über jeden Gast und jede/n, die/der sich entscheidet regelmäßig dabei zu sein! =D

Kommentare sind geschlossen.